Für Beginner

Entscheidung

Ashtanga Yogaist der älteste beschriebene Yoga-Stil; eine jahrtausendealte Praxis, die erstaunliche Effekte erzielt. Es ist eine intensive und wertvolle Transformations-Methode.

öufiyoga unterrichtet nur Studenten, die Transformation ernsthaft beabsichtigen und die Liebe zu Yoga spüren.

Als Student von öufiyoga verpflichtest du dich daher zu einer regelmässigen Praxis,

  • mindestens 3x pro Woche in der Shala
  • über mindestens 1 Monat.

Du erhältst dafür eine intensive und aufwändige, persönliche Einführung in Ashtanga Yoga im Mysore-Stil-Unterricht.

Warum so oft? Ein bloss wöchentlicher Besuch der Klasse wäre weder für dich sinnvoll, noch für deine Lehrerin oder MitstudentInnen in der Shala. Du würdest jede Woche wieder bei annähernd Null anfangen. Trotz dem aussergewöhnlichen Einzelunterricht würdest du dir weder die Ashtanga-Serie aneignen, noch einen transformativen Nutzen haben, sondern nur ein wöchentlich wiederkehrendes Wohlgefühl erreichen.

Es ist die hohe Praxis-Frequenz, die den gewünschten Entwicklungs-Prozess erzeugt. Sie kommt der menschlichen Tendenz, in alte Muster zurückzufallen, regelmässig zuvor. – Deine Lehrerin kann dich ausserdem nur dann korrekt unterrichten, wenn sie deinen Veränderungsprozess kennt, das heisst, wenn sie dich regelmässig unterrichtet.

Die traditionelle Praxis von Ashtanga Yoga (Mo-Fr/Sa) transformiert dein Leben positiv.

Ashtanga Yoga führt dich zu dir. Willst du das?

Entscheide dich nach deiner ersten Stunde. Probier es aus.

Die Ashtanga Yoga-Methode ist universal, sie gehört weder mir noch dir. Diese Methode ist perfekt, sie ist komplett. Ashtanga Yoga ist Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratyahara, Dharana, Dhyana, Samadhi – das sind die acht Schritte, die die Ashtanga Yoga-Methode bilden. Aber zuerst beginnst du mit Asana: “āsanaṃ prāṇasaṃrodhaś pratyāhāraś ca dhāraṇām, dhyānaṃ samādhir etāni ṣaḍaṅgāni prakirtita” Die (śandilya-) Upanishaden sagen: Zuerst beginnst du mit Asana (Körperstellung), die Asanas sind dein Fundament.

Dieses Yoga ist kein Sport. Yoga zeigt, wo die Seele zu suchen ist.

Sri K. Pattabhi Jois (1915-2009), Talk given at Puck Building, NYC 2001. –  Übersetzung: Simon Reitze.

Wo

öufiyoga – Ashtanga Yoga Solothurn, Touringhaus, Bielstrasse 109a, 4500 Solothurn.

Anmeldung

Bitte schick ein eMail an marisol(at)oeufi-yoga.ch, bevor du zum ersten Mal zur Stunde kommst, mit folgenden Angaben:

  • Welche Vor-Erfahrungen hast du? (Ashtanga Yoga, andere Yoga-Stile, andere)
  • Wann würdest du gerne kommen?
  • Hast du spezielle medizinische Bedingungen (Verletzungen, Medikamente, …)

Bitte informiere dich über Stundenplan etc. hier auf der Website. Die Informationen sind aktuell. Lies vor der ersten Stunde bitte auch die nützlichen Hinweise fürs Praktizieren unter

Preis

  • Erste Stunde/Einzelklasse: 30.- (Schüler/Studenten/Senioren 20.-)

Die erste Stunde ist besonders intensiver, wertvoller Einzelunterricht; ebenfalls die Stunden in den folgenden Wochen, in denen du die erste Serie des Ashtanga Yoga lernst. Es ist KEINE Gratis-Schnupperstunde.

  • Zuschauen: kostenlos

Wenn du bloss einen Eindruck von Ashtanga Yoga bekommen möchtest, kannst du gerne kostenlos zuschauen (nach Anmeldung).

Weitere Preise und Abos.

Moon Days

An Moon Days finden keine Mysore-Klassen statt.

Mysore-Stil

Die Stunden von öufiyoga finden im traditionellen Mysore-Stil statt. Sie sind sowohl für Yoga-Beginner als auch für Fortgeschrittene geeignet. Anfänger werden persönlich in die Ashtanga-Serie eingeführt, von Mal zu Mal tiefer. Fortgeschrittene praktizieren ihre aktuelle Serie und werden dabei mit Hilfestellungen assistiert.

Die wohltuende Atmosphäre einer Mysore-Klasse ist geprägt von der meditativen, kraftvollen Praxis der Übenden, ihrem ruhigen Atem sowie der persönlichen Assistenz und Führung der Lehrerin/des Lehrers. Mehr über Mysore-Stil …

Stundenplan & Zeiten

Es gibt bei Mysore-Klassen keine fixe Anfangszeit. Jede/r kommt innerhalb der angegebenen Beginnzeiten, wann es für sie/ihn gut ist, und praktiziert im eigenen Tempo. Einzig die späteste Endzeit ist fix. Zum Stundenplan.

Mitbringen

Bring mit:

  • bequeme Trainings-Kleidung

Das ist alles, was du brauchst. Praktiziert wird barfuss.

Matten sind vorhanden.